Sie sind hier: Zuhause gesucht > Negrut
Letzte Bearbeitung: 15.01.2018

Bilder von Negrut

Negrut

Name

Negrut

Rasse

Pudel

geboren

2004

Größe

klein

Geschlecht

Rüde (kastriert)


 

~ Spendenaufruf für kleinen Hundesenior mit Handicap ~

 

Der kleine Pudelrüde Negrut kam in einem schlechten Zustand zu uns. Seine Augen waren so eitrig verklebt, dass er sie nicht öffnen konnte und praktisch blind durch die Welt tapste. Zudem schien der Rüde stocktaub zu sein.


Nach ersten zaghaften Versuchen, Negruts Augen zu reinigen, wurde deutlich, dass diese nicht nur schlimm entzündet sind, sondern dass sein linkes Auge irgendwann bereits zerstört und ausgelaufen war. Unter der Verschmutzung war nur noch die verklebte leere Augenhöhle mit den Resten von Augapfel, Sehnerv und Fell auszumachen. Beim Tierarztbesuch stellte sich schnell heraus, dass Negrut an einer Erkrankung namens Keratokonjunktivitis sicca (KCS) leidet, bei der die Produktion von Tränenflüssigkeit gestört oder gar nicht vorhanden ist.  Tränenflüssigkeit selbst hat viele wichtige Funktionen für das Auge zB Reinigung, Schutz, Befeuchtung, Aufrechterhaltung der Transparenz der Hornhaut usw. . Bleibt KCS unbehandelt kann sie zu schweren Entzündungen und letztendlich zum Verlust der Sehfähigkeit führen. Es wurden sofort alle nötigen Behandlungen eingeleitet.  Um das zweite Auge zu retten spült seine Pflegestelle es im Moment ca. alle 2 Stunden aus und behandelt es mit Tropfen und Salben. Dadurch ist die Entzündung schon weit zurückgegangen, er kann auf diesem Auge vermutlich zum ersten Mal seit Langem wieder etwas sehen und man merkt dem kleinen Rüden an, wie sehr er allein schon durch die zurückkehrende Sehkraft aufblüht.  Sobald die Entzündung abgeheilt ist, wird Negrut lebenslang Medikamente benötigen, die die fehlende Tränenflüssigkeit ersetzen, nur so kann das noch vorhandene Augenlicht erhalten bleiben.

Negrut gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Abgesehen von seiner Augenerkrankung und ein wenig alterbedingter Schwerhörigkeit ist er laut Tierarzt topfit und pratisch "wie neu". Mit der Rückkehr seiner Sehfähigkeit entdeckt der kleine Mann auf Spaziergängen die Hundewelt gerade noch mal ganz neu. Er orientiert sich in seiner Pflegestelle stark an den bereits vorhandenen Hunden und kommt mit ihrer Hilfe prima durch den Alltag.

Der Rüde ist angenehm ruhig, bellt nicht, kuschelt sich gerne in sein Kissen oder auf´s bequeme Sofa und schläft gerne etwas länger. Negrut wäre vermutlich der optimale Bürohund. Leckerchen sind immer herzlich Willkommen.

Der kleine Pudelmann liebt streichelnde Hände und alle Menschen - egal ob Groß oder Klein- und ist bei der Begegnung mit anderen Hunden freundlich und aufgeschlossen.  Aufgrund seiner Beeinträchtigungen sollten jedoch keine Kleinkinder in seiner neuen Familie leben und sein neues Zuhause sollte optimalerweise möglichst ebenerdig sein.

Negrut sucht aufgrund seiner Erkrankungen Menschen, die bereit dazu sind, sich verantwortungsvoll und mit Zeit und Liebe um ihn zu kümmern. Einem älteren Hund ein „kleines-großes-neues Leben“ zu schenken ist etwas Wunderbares und der liebe Pudel-Opa macht es Einem wirklich leicht, ihn einfach nur gern zu haben.

 

Update 15.01.2018:

Negrut war mittlerweile beim Hundefriseur. Ohne die Massen an verfilzter "Wolle" könnte man ihn glatt für einen ganz anderen Hund halten. :) Mit der neuen Frisur kann er nicht nur besser sehen, die hygienischen Vorraussetzungen für seine Behandlung sind ohne das alte Zottelfell ebenfalls deutlich besser. Negrut blüht mit der Rückkehr seiner Sehfähigkeit und dem Rückhalt in seiner Pflegestelle regelrecht auf, das merkt man täglich aufs Neue! Die  Operation der Augenhöhle erfolgt vorraussichtlich im Februar. Bis dahin ist er soweit stabil und erholt und hat das nötige Vertrauen in seine Pflegestelle, dass wir davon ausgehen, dass er die OP gut überstehen wird.  Wie bedanken uns ganz herzlich für die Spenden, die bisher für seine Tierarztkosten eingegangen sind. Jeder kleine Betrag ist eine große Unterstützung! 

Wir bitten um Ihre Hilfe...

Da das "verlorene Auge" bzw. die offenliegende Augenhöhle ein imenses Infektionsrisiko darstellt und sich immer wieder entzünden und ihm starke Schmerzen bereiten wird, steht außer Frage, dass Negruts Augenhöhle gesäubert und verschlossen werden muss. Dies erfolgt in einer Operation, bei der die noch vorhandenen Reste des Auges (eingefallener Glaskörper, Sehnerv) entfernt und die Augenhöhle dann mit Haut verschlossen und zugenährt wird.

 

Zusätzlich zu unseren ständigen Ausgaben für Tierarztbesuche, Behandlungen und Medikamente, Futter, Fahrtkosten, Hundetrainer usw. verursacht diese Operation weitere hohe Kosten, die für uns als kleinen Verein nur schwer zu stemmen sind. Daher sind wir im Moment über jede noch so kleine Spende sehr sehr froh und dankbar.

 

Wenn Sie uns und Negrut finanziell bei den Operationskosten unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über jeden noch so kleinen Betrag unter dem Stichwort "Operation Negrut" auf folgendes Konto:

 
Hundenothilfe-OWL e.V.
Volksbank Bielefeld-Gütersloh
IBAN: DE78 4786 0125 0956 3328 00
BIC: GENODEM1GTL


 
Wenn Sie Ihre Adresse direkt  bei der Überweisung angeben, senden wir Ihnen gerne am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung zu, fallls Sie Ihre Spende im Rahmen der Einkommenssteuererklärung geltend machen möchten.

Optional können Sie auch direkt und bequem online spenden über die Spendenfunktion auf dem Portal "Gooding". Gehen Sie hierfür einfach über folgenden Link: https://www.gooding.de/donation/hundenothilfe-owl-e-v-32439

 

Vielen herzlichen Dank im Voraus!!!

 

zurück zur Übersicht